Die 3 Arten der Ernährung, ohne die wir sterben! Was sollte ich täglich tun?

Die 3 Arten der Ernährung, ohne die wir sterben! Was sollte ich täglich tun?

Hör auf zu schauen!

Facebook, YouTube, Instagram, Snapchat, TV, Zeitung… Augen, Wahrnehmung, Verarbeitung, Stress, Leere, Sitzen, Nichts tun.

Wir können heute an einem Tag mehr Informationen aufnehmen, als ein Bauer vor einigen Jahrhunderten noch in seinem ganzen Leben erfuhr. Du leidest an Überinformation. An Informationen, die nicht durch deine Erfahrung entstehen, sondern von außen in dich eindringen. Wissen & Unterhaltungsinformationen, welche du nicht nutzen kannst für dein Leben, füllen dich mit Leere. Es gibt ein gesundes Verhältnis zwischen Informationsaufnahme & praktische Verarbeitung. Diese Balance sollte erhalten bleiben. Fußballzuschauer, YouTube-Gucker schauen zu, statt es selbst zu tun. Worin liegt die Faszination dauernd anderen zuzuschauen, statt selber etwas zu kreieren?

Zu wem macht dich das? Eine uninteressante Person. Ein fremdbestimmter Mensch. Dem Tod näher als dem Leben.

Wieso füllst du dein Leben nicht mit selbst kreierten Informationen, indem du selbst Erlebnisse erzeugst und zwar täglich?

Bewegung ist Nahrung für Körper & Geist.

Gedanken sind Nahrung für Körper & Geist

Lebensmittel sind Nahrung für Körper & Geist.

Bild zu 3 Arten Nahrung

Was sollte ich täglich tun?

Bild zu Sprache Lernen

1) Lerne täglich 1 Stunde eine neue Sprache.

Warum eine neue Sprache, warum überhaupt etwas lernen?
Möchtest du nicht ein interessantes Leben führen? Etwas, auf das du zufrieden zurückschauen kannst? Etwas Neues zu lernen, macht dich & dein Leben immer interessant. Es gibt dir Erfolgserlebnisse, Glück & eine positive Beschäftigung. Du entwickelst dich täglich. Werde größer, nicht kleiner!

Außerdem braucht dein Gehirn tägliche Herausforderungen, um fit zu bleiben. Eine neue Sprache ist allgemein die nützlichste Sache für jeden Menschen. Kommunikation ist wichtiger denn je und die Globalisierung fordert von jedem Menschen ein vielfältiges Sprachverständnis. Eine neue Sprache solltest du täglich üben, für den effektivsten Lernweg. Alles andere ist halbherzig.

Lerne via SprachApp über Tablet oder Handy, via Tandemlernen oder melde dich zu Kursen an.

Bild zu Buch lesen

2) Lese täglich ein paar Seiten eines interessanten Buches.

Wieder, bilde dich weiter! Nimm qualitativ hochwertige Informationen auf. Ein gutes Buch, ein Hörbuch oder eine Dokumentation kann dir das liefern.

Bild zu Parkour

3) Bewege dich täglich. Hänge, squate, dehne, tanze, atme, lerne neue Bewegungen.

Dein Körper ist Bewegung. Stillstand ist der Tod. Deine Schultern brauchen das Hängen. Deine Verdauung, deine Beingelenke und Becken brauchen den Squat. Übe dich in Atmung, sie wird dich immer begleiten. Übe die Brücke für einen mobilen sowie starken Rücken. Hab Spaß beim Tanzen, Klettern, Ballspielen etc. Bewege dich so abwechslungsreich wie möglich und dein Körper wird dir immer dienlich sein.

Bewege dich täglich! Dein Herz, deine Verdauung, deine Lungen etc. machen schließlich auch keine Pause. Sei nicht faul! Respektiere deinen Körper und gib ihm täglich Nahrung in Form von Bewegung.

Bild zu Glaube an sich

4) Lache & glaube an dich.

Sei glücklich über deine Existenz. Sei froh, dass du da bist. Du kannst immer das Beste aus jeder Situation machen. Sorgen lösen keine Probleme. Konflikte wird es immer geben. Ohne Konflikte keine Entwicklung. Konflikte haben dich so weit gebracht. Wir lernen aus ihnen. Du kannst alles schaffen. Du bist ein toller Mensch. Du machst Fehler, dass ist ok, aber du lernst daraus. Also sind es keine Fehler, es ist das Leben. Ein Mensch ohne Fehler ist eine faule Sau! Wer gut ist, tut es. Jede Tat birgt Konsequenzen, sei dir dessen bewusst. Wer nichts tut, ist dem Tod näher als dem Leben. Wir sind länger Tod als wir je lebendig sein können. Also nutze deine Zeit JETZT! Deine täglichen Einstellungen & Gedanken nähren deinen Geist sowie den Körper. Sie haben sogar Einfluss auf deine Zellen. Ernähre dich von guten positiven Gedanken. Du erschaffst sie, also schaffe Gutes um deinetwillen.

Link >> Epigenetik

Bild zu Gesunde Ernährung

5) Ernähre dich gesund.

Wach auf! Hör auf Schrott zu essen. Sieh dir Raucher, Alkoholiker oder Drogenjunkies an. Sie leben lang, obwohl sie sich nur Bullshit zuführen. Unser Körper kann sehr viel aushalten. Du wirst nicht immer sofort merken, ob eine Ernährungsumstellung gut oder schlecht ist. Aber dass bedeutet nicht, dass es sinnlos ist. Es geht nicht immer um ein langes Leben. Interessieren sollte dich ein qualitativ sinnvolles Leben. Achte auf deine Körperreaktionen, wenn du deine Ernährung umstellst. Versuche dadurch nach und nach deine optimalen Verträglichkeiten von Lebensmitteln zu erreichen.

Vergiss Milchprodukte, sie sind sauer. Unser Körper erstickt nahezu an sauren Produkten. Wir übersäuern täglich. Achte auf eine möglichst basische Ernährung! Zügle daher deinen Fleisch- & Fischkonsum. Achte auf die hohe Qualität von Fleisch. Vergiss Aufschnitt, Salamie und co sowie Würstchen-artigen Fast Food Quatsch. Heul nicht herum, was du überhaupt noch essen kannst. Du bist kein Baby mehr, du bist ein wandelnder Gott auf Erden! Kauf dir ein Kochbuch und lerne ein paar Gerichte zu kochen. Geh in verschiedene Restaurants und lass dich inspirieren.

Für komplexe Bewegungsvielfalt & Selbstbewusstsein

Maik

Wirksame Trainingsmethoden

Bild zu Trainingsmethoden

Warum sind Trainingsmethoden wichtig?

Wir benötigen Trainingsmethoden, um unsere Vorstellungen umzusetzen. Du verfolgst immer ein Ziel. Im Sport ist es demnach einen Ausgleich zu finden, Spaß zu haben oder fitter zu werden. Oftmals fehlen die Zeit und das Wissen, um unser Ziel optimal zu erreichen. Der sinnvollste Weg ist schon fast ein Mythos. Jeder wirbt mit den effektivsten Methoden. Jedoch sind sie kaum vorhanden. Dies wird deutlich, wenn man sich das jeweilige Angebot anschaut. Dabei möchten wir doch etwas ganz Simples. Mittels wenig Zeitaufwand, soll der größte Nutzen entstehen. Dafür braucht es aber gut ausgebildeter Trainer.

Eine sichere Methode ist Regelmäßigkeit. Das gilt nicht nur für Bewegung und Sport. Diese Regel gilt für alles in unserem Leben. Jedenfalls für alles, was gut werden soll. Besondere Methoden für spezielle Bereiche wie Muskelaufbau, Dehnung, Mentales Training, Atmung, Fähigkeiten erlangen etc. sind Teil des Movement Trainings in Rostock.

Wer ist Charles Poliquin?

Zum Thema wirksamer Trainingsmethoden wird zuallererst Charles Poliquin vorgestellt. Als amerikanischer Trainer verhalf er unzähligen Leistungssportlern. Dadurch steigerten sie ihre Resultate. Folglich sind Poliquins einleuchtende Methoden und Techniken empfehlenswert. Zudem sind diese auch massentauglich. Seine Trainingsprinzipien gliedern sich auf. Unter anderem in Training für Kraft und Beweglichkeit, Pausen- sowie Übungsgestaltung, Ernährung, mentale Stärke etc. Du möchtest mehr über Poliquin erfahren? Dann schau auf seine Website. Unten seht ihr ein Video zu seiner Vorgehensweise. Es zeigt zudem, was Poliquin in Workshops verrät.

Wer ist Pavel Tsatsouline?

Pavel Tsatsouline stammt aus dem Raum und der Zeit als die Sowjet Union noch bestand. Dort fungierte der junge Trainer für körperliche Leistungssteigerung sogar bei der Ausbildung des Militärs. Später verließ er seine Heimat. Heute arbeitet Tsatsouline in den USA. Außerdem bedient sich nun das amerikanische Militär seiner Fähigkeiten. Auf den Websites StrongFirst & DragonDoor könnt ihr mehr über seine Methoden erfahren. Weiterhin folgt ein Videobeitrag zu Tsatsouline.

Raus aus dem Fitnessstudio, rein ins Abenteuer!

Bewegungsvielfalt in Rostock – immer up to date & selbstbewusst!

Maik

Jonglieren mit 3 Bällen

Bewegungskunst Jonglieren Bild zu Jonglage Tücher

Jonglieren ist eine spaßige Abwechslung zu zahlreichen intensiven Bewegungskünsten. Der Vorteil besteht darin, dass es sich fast überall ausführen lässt. Vor allem kann man es bequem zu Hause üben. Weiter unten findest du unser Lehrvideo. Damit erhältst du nützliche Tipps sowie Übungen, um innerhalb kürzester Zeit mit 3 Bällen, Organgen oder Zitronen sowie sonstigen runden handlichen Dingen andere Leute mit deinen Fähigkeiten zu beeindrucken! Am besten du übst zwei bis drei Mal die Woche a 15 bis 30 Minuten. Natürlich bringt mehr auch mehr. Aber mit regelmäßiger, aber dafür wenig aufgebrachter zeit lässt sich Jonglieren verhältnismäßig schnell erlernen. Spannend wird es dann mit 4 Bällen gleichzeitig zu jonglieren. Dies bedarf dann schon einiger Übungszeit.

Bild zu Jonglage Bälle

Jonglieren hält das Gehirn fit!

Die Geschichte der Jonglage

Die Jonglage wird der Artistik zugeschrieben und war bereits in der frühen Antike ein Mittel zur Unterhaltung. Im Militär wurde Jonglieren meist zur Verbesserung der Kunstfertigkeiten genutzt. Neben Bällen, wird auch mit Keulen, Fackeln, Tüchern etc. jongliert. In den Zeiten der Industrialisierung ist es vor allem aus dem Zirkus bekannt. Heute wird es immer populärer, da simple Jonglagegeräte fast überall günstig angeboten werden.

 

Bequem zu Hause üben.

Jonglieren macht schlau

Aus der Forschung ist bekannt, dass die Jonglage positive Effekte auf die kognitiven Fähigkeiten hat. Dazu zählen Konzentrations- sowie Lernfähigkeit. Vor allem die Koordination wird im kleinen Bewegungsraum geschult – hier vor allem das Zusammenspiel zwischen Hand- & Augenkoordination. Die Flugbahn muss berechnet und das Timing nahezu perfekt abgestimmt werden. Die Benefits sind großartig. Daher dient diese Bewegungskunst auch therapeutschen Zwecken.

Schaue jetzt das Tutorial zur Jonglage mit 3 Bällen
& lerne innerhalb kurzer Zeit die wichtigsten Techniken

Am einfachsten ist es, mit 3 Tüchern zu starten. Diese schweben länger in der Luft und der Jongleur hat mehr Zeit, die Technik zu erlernen. Danach sind dafür vorgesehen Bälle zu empfehlen.

Raus aus dem Fitnessstudio, rein ins Abenteuer!

Für komplexe Bewegungsvielfalt, immer up2date & selbstbewusst!

Maik

Flexibilität als Zeichen ganzheitlicher Balance

Was bedeutet Flexibilität?

Flexibel zu sein, wird heute mehr denn je gefordert. Einerseits hilft diese Fähigkeit geistig enorm. Zwischen verschiedenen Situationen schnelle Entscheidungen zu treffen, ist Zeichen eines flexiblen Geistes. Zudem erfordert dies einen ruhigen Geist. Aus diesem Zustand entspringt die innere Kraft. Demnach bedeutet Flexibilität einerseits geistige Erdung. Zum anderen möchten wir auch körperlich flexibel agieren können. Unser Körper soll mobil, gedehnt bzw. gestretcht sein. Nichts schränkt die individuelle Freiheit mehr ein als körperliche Hindernisse. Einschränkungen der Bewegungen wirken sich schlecht auf unser Gemüt aus. Folglich wird eine Kettenreaktion ausgelöst, die am Ende unseren Gefühlszustand beeinflusst. Äußere & innere Flexibilität beeinflussen einander. Daher ist es ein gutes Zeichen, wenn eine der beiden Formen offensichtlich in Erscheinung treten. Dehnung ist vor allem für den unteren Rücken notwendig. Unsere schlechte Sitzhaltung im Auto und auf Stühlen sollten wir unbedingt ausgleichen. Probleme wegen Rückenbeschwegen können so vermindert werden.

Siehe dazu Robert vom Movement Training in Rostock beim Sidesplit / Spagat.

Welcher Weg führt effektiv zu mehr Flexibilität?

Es gibt sehr sinnvolle Methoden zum effektiven Dehnen/Stretchen und Mobilisieren. Thomas Kurz verrät über seine Website die funktionalsten Wege. Dazu werden auch Ergebnisse gezeigt. Folglich sollte Dehnung funktionall erfolgen. Die neuromuskuläre Perspektive ist hierbei äußerst wichtig. Wirksame Methoden werden im Movement Training in Rostock angewandt. Brücke, Spagat sowie der Squat stellen besondere Ziele dar. Diese gilt es effizient zu erreichen. Natürlich sollen diese Fähigkeiten der Nützlichkeit dienen. Sie müssen den Alltag erleichtern. Großartige Erwärmung ist nicht nötig. Folglich steigt die Lebensqualität enorm. Verletzungen können wir damit zusätzlich präventiv entgegenwirken. Zusammenfassend dient die richtige Dehnung einem besseren Leben.

Was hat das jetzt mit geistiger Flexibilität zu tun?

Ein mobiler und gedehnter Körper steht für Gesundheit. Also wirkt sich das auch positiv auf unser Empfinden aus. Die Faszien bzw. Muskelgewebe können sich besser erholen. Bewegungen sind im Alltag federleicht auszführen. Das sorgt für ein schönes Gefühl. Folglich bedingt körperliche Entspannung die geistige Entspannung. Dehnung ist bis ins hohe Alter noch ausführbar. Deshalb bringt es im Yoga auch noch großen Erfolg. Zeit sich mehr darum zu kümmern. Es winkt ein gesundes Leben. Zusammenfassend ist Flexibilität enorm wichtig. Vor allem für unseren Flow.

Raus aus dem Fitnessstudio, rein ins Abenteuer!

Bewegungsvielfalt in Rostock – immer up to date & selbstbewusst!

Maik

Unglaubliches Immunsystem – Wim Hof Methode

Was macht Wim Hof?

Mittels einer besonderen Atemtechnik gelingt es dem bekannten „Iceman“ sein Immunsystem in die Superlative voran zu treiben. Anders ausgedrückt, handelt es sich hierbei auch um eine Art Meditation. Diese muss natürlich schrittweise erlernt werden. Danach sind alle Menschen zumindest annähernd so befähigt wie Wim Hof. Dieser Mann hält mehrere Rekorde im Eisbaden sowie im Aushalten extremer Hitze. Er kann sein Immunsystem offensichtlich stärker kontrollieren als uns bekannt ist. Darüber hinaus treten nach Hof`s Auffassung keine Krankheiten aufgrund eines schwachen Immunssystems mehr auf. Dazu zählen simple Erkältungen, Grippe etc. Über die Möglichkeiten und Wege zu jener Entwicklung verhilft der „Iceman“ auch unzähligen Teilnehmern in seinen Workshops. Folglich ist nach speziellem Training sowie besonderen Übungen jeder dazu in der Lage. Zumindest beweisen seine bisherigen Teilnehmer diese Annahme. Zwei jener Workshop-Teilnehmer, aus dem Rostocker Movement Kreis, können die angewandten Methoden ebenfalls bestätigen. Verschaffe dir mitgilfe des aufgeführten Videos einen tieferen Einblick.

Welcher ist der einfachste Einstieg zu Wim Hof`s Methode?

Weiter unten findest du ein weiteres Video. Hier wird gezeigt, wie eine simple Übung aufgebaut ist. Du kannst an einem seiner Workshops teilnehmen. Sicherlich hilft die Online Suchfunktion schnell dabei. Du kannst dich vor Ort in Rostock zu diesem Thema umschauen. Außerdem bietet die Movement Gruppe in Rostock Erfahrung zu diesem und weiteren Themen. Folglich bist du hier nicht allein. Einfache Meditationsriten oder Atemübungen zu Hause bewirken auch ihren Zweck. Em Ende geht es um die eigene Gesundheit und Weiterentwicklung.

Die eigene Entwicklung zählt!

Wim Hof ist nur eines von vielen Beispielen. Sie alle tragen zur individuellen Steigerung der Lebensqualität bei. Freiheit und Lebensqualität sind stark von der ganzheitlichen Ausprägung unserer Selbst abhängig. Hierbei sollten die physische, die mentale sowie die energetische / geistige Ebenen zusammen in Einklang stehen. Aus dieser genannten 3-Faltigkeit heraus entsteht ein gesunder, ausgeglichener Mensch. Einklang und Weiterentwicklung sollten höchstes Bestreben jedes Individuums sein. Gibt es noch andere Ziele, die es wert sind, genannt zu werden?

Raus aus dem Fitnessstudio, rein ins Abenteuer!

Bewegungsvielfalt in Rostock – immer up to date & selbstbewusst!

Maik

Calisthenics – Sport für Spannung gibt es auch in Rostock

Was ist Calisthenics?

Calisthenics bedeutet ausschließlich Übungen mit dem eigenem Körpergewicht auszuführen. Dazu zählen vereinfacht gesagt Liegestütze, Dips und Klimmzüge. Für die Beine sind es Sprünge, Squats und Pistol-Squats. Über die letzten Jahre hat sich dieser Sport sehr stark entwickelt. Die einzelnen Übungen wurden immer extremer. Liegestütze im Handstand sind beispielsweise eine besondere Herausforderung. Dies gilt auch für sensationelle einarmige Klimmzüge. Sehr bekannt sind mittlerweile sogenannte Muscle Ups. Das Training zielt eher auf eine erhöhte Körperspannung ab. Vielleicht besitzt du bereits genug Muskelmasse für den Handstand. Die Spannung für den Handstand musst du dir allerdings noch aneignen. Hier findest du das Angebot in Rostock.

Wie kann ich Calisthenics trainieren?

Dieser Trend entwickelte sich in US amerikanischen Sportparks. In Deutschland findet man solche Plätze eher selten vor. Es lässt sich überall trainieren, wo du Dips, Klimmzüge und Liegestütze etc. ausführen kannst. Natürlich gibt es Herausforderungen und du stößt häufig an deine Grenzen. Um das Verletzungsrisiko zu mindern, solltest du organisiert trainieren. Einige Fähigkeiten erfordern schrittweise Vorübungen. An den Ringen ergeben sich verständlicherweise noch mehr Trainingsmöglichkeiten. Verschiedene Methoden führen früher oder später an das gewünschte Ziel. Es liegt auf der Hand, dass du einiges ganz leicht zu Hause trainieren kannst. Dafür bietet dieser Trendsport gute Übungen an.

Bild zu Calisthenics2

 Wo ist Calisthenics einzuordnen?

Wer Parkour ausübt und Breakedance trainiert oder turnt, macht im Prinzip Calisthenics. Daher ist dieser Sport auch wieder nur ein kleiner Teil von einem größeren Spektrum. Die Bewegungsvielfalt ist recht groß. Allerdings kann man sich nicht sehr kreativ auslassen. Da bieten Parkour und Breakdance selbstverständlich etwas mehr Abwechslung. An sich bietet Calisthenics ausreichende Basisübungen. Damit lassen sich ganz simpel Grundspannung und Grundkraft aufbauen. Folglich macht auch das in der Gruppe einfach mehr Spaß. Leider fällt man dabei häufig in ein Zirkeltraining zurück. Zirkeltraining hat zwar seine Vorteile und ist ja auch schon uralt, allerdings stehen damit der Spaß und die spielerische Note eher im Hintergrund.

Bild zu Calisthenics3

Klettern mal anders – Bouldern in Rostock

Was ist Bouldern?

Jakob beim Bouldern in RostockDas englische Wort boulder bedeutet Felsblock. Beim Indoor Bouldern kletterst du an erstellten
Wänden und Vorsprüngen entlang. Diese sollen Felsen sowie Bergoberflächen imitieren. Dabei wird keine Absicherung benötigt. Die Kletterhöhe ist bedenkenlos niedrig. Zudem besteht der Boden aus weichen Matten. Es gibt verschiedene vorgegebene Routen. Die Routen bestehen meistens aus 3-6 Haltepunkten. Die Schwierigkeiten der jeweiligen Routen sind farblich markiert. Anfänger sowie Fortgeschrittene finden dabei ihre persönliche Herausforderung. So gelangt jeder an seine Leistungsgrenzen. Bzw. jeder kann sein Grenzen hier erweitern. Zum Angebot in Rostock gelangst du hier.

Warum sollte ich Bouldern?

Menschen im Boulderparadies RostockDer besondere Reiz liegt in der Art des Kletterns. Du trainierst den ganzen Körper durch eine natürliche Anwendung. Was früher Bäume, Mauern und Felsen waren, stellen nun ausgeklügelte Kletterwände dar. Dabei entwickelt sich von ganz allein die Zugkraft im gesamten Oberkörper. Außerdem musst du deine Beine geschickt einsetzen. Je gedehnter du bist, desto besser gelingt dir der Aufstieg.

Die Herausforderung liegt aber nicht nur in der Kraft. Bestimmte Techniken bringen dich natürlich mehr voran als andere. Diese gilt es Schritt für Schritt zu erlernen. Du entwickelst währenddessen eine bestimmte Bewegungsintelligenz. Dieses Verständnis baut sich langsam auf. Dadurch sind die Routen zunehmend schneller zu lösen.

Es gibt nur wenige Sportarten, bei denen der Bezug zum eigenen Körper so deutlich wird wie beim Bouldern. Allerdings ist Bouldern auch nur ein kleines Stück vom Kuchen, neben Parkour & Tanzen. Das ganze Bewegungsspektrum bietet immer noch Functional Movement in Rostock.

Wie lerne ich Bouldern?

Maik bouldert im ÜberhangEs ist nicht nur bloße Übung. Manche Routen brauchen mehrere Anläufe. Auf spielerische Weise versuchst du immer wieder eine Route durchzuklettern, ohne herunter zu fallen. Genau das macht riesigen Spaß. Die angemessene Koordination und Beweglichkeit verbessert sich von Mal zu Mal.

Du kannst allein Bouldern. In einer Gruppe macht es wie so häufig natürlich mehr Spaß. Zu zweit könnt ihr euch wunderbar gegenseitig helfen. Also probiert es aus.

 

Spaß & Bewegung – Deutschlands erstes Ferienlager für Erwachsene

Warum ein Ferienlager für Erwachsene?

Ein Ferienlager für Erwachsene wirkt im ersten Moment wie ein erholsames, spannendes Erlebnis. Genau das ist es auch! Wir alle haben großen Respekt vor dem Altwerden. Der Gedanke, dass wir eines Tages nicht mehr tun können, worauf wir Lust haben, beschäftigt uns von Jahr zu Jahr mehr. Wir versuchen uns auf verschiedene, manchmal verrückte Weise gegen das Alter und Altern zu wehren. Erwachsene wollen jung bleiben, Kind bleiben, aber nicht wieder Kind sein. Schließlich haben wir 18 Jahre dafür gekämpft unser Leben selbst zu bestimmen. Wir wollen vielmehr die Leichtigkeit unserer Kindheit zurückerobern, nicht ständig an all‘ das denken, was wir glauben tun zu müssen. Wir wollen lachen…

Ein Kind lacht durchschnittlich 400 mal am Tag.

Ein Erwachsener 20 mal – wenn er gut drauf ist. Wir haben manchmal Angst, dass wir bei all dem wichtigen Großwerden vergessen, die kleinen Dinge zu sehen. Vielleicht haben wir verlernt schwerelos glücklich zu sein. Wir fangen an uns Listen mit Aufgaben zu schreiben, weil wir glauben, dass die Häkchen dahinter glücklicher machen. Weil wir glauben, dass wir den Mount Everest besteigen, Portugiesisch lernen oder mit einem Fallschirm in die Tiefe springen müssen. Dabei steht Glück auf keiner Liste. Es ist ein Gefühl. Ein Gefühl, das wir oft mit Sonnenschein verbinden. Mit Musik, Freunden und Urlaub. Ein Gefühl, das uns durch den Großteil unserer Kindheit begleitet hat, weshalb wir der Meinung sind, dass es damals irgendwie besser war. Damals. Da waren wir frei, mutig, von allem begeistert.

Wir vergessen, das wir der gleiche Mensch sind– ein paar Kilos mehr, ein paar Falten mehr, aber der gleiche geniale Mensch.

Mach dir keine Gedanken mehr um das Alter: Unser Alter ist nichts weiter als eine Zahl, hinter der sich unsere Erfahrungen und Geschichten verbergen. Wir sollten uns eher Gedanken um diese Geschichten machen, von denen wir viel gehört und gesehen haben, die wir manchmal vergessen – die wir manchmal vergessen zu erleben.

Ich wünsche mir einen Ort, an dem die vielen Weltenbummler, Tagträumer und Herzensmenschen Zeit für sich haben, um ihre eigenen Geschichten zu schreiben. Hier können sie träumen, tanzen, lachen. Halt einfach sommerjung sein.

Wenn Du mehr dazu erfahren möchtest besuche www.sommerjung.de und sei dabei in Deutschlands erstem Ferienlager nur für Erwachsene!

Bati – Gründerin von SOMMERJUNG

Körper & Geist im Einklang – Faszien Training in Rostock

Bild zu Faszien

Was sind Faszien – wie wichtig sind sie – wie bleiben sie gesund?

Gemäß neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse & Aussagen etablierter AusbilderInnen von Faszio umgeben Faszien den gesamten Körper. Sie sind wie eine zweite Haut unter der Oberflächenhaut. Zusätzlich umgeben sie Knochen sowie Muskeln. Sie durchdringen diese sogar. Das fasziale Gewebe wirkt ähnlich wie die Muskulatur. Daher ist dieses Gewebe für Bewegungen äußerst notwendig. Es dient der körperlichen Spannung und Flexibilität. Zudem wirken die Faszien wie ein Sinnesorgan zur Wahrnehmung unseres Körpers und der Außenwelt. Zusätzlich werden darüber Giftstoffe des Körpers abgetragen. Das gilt allerdings nur für gesundes Gewebe.

Was im alltäglichen Sprachgbrauch zumeist als Bindegwebe bezeichnet wurde, kann nun als Fasziengewebe betitelt werden. Bindegewebe definiert nicht nur das Fasziengewebe. Es schließt auch bindende Flüssigkeiten wie das Blut im Körper ein. Somit wurde der Begriff bisher oftmals falsch gebraucht.

Wie äußern sich erkrankte Faszien im Körper?

Dies ist nicht leicht zu beantworten. Faszien haben einen immensen Einfluss auf unser körperliches und psychisches Befinden. Aufgrund faszialer Schwächen können verschiedenste Störungen auftreten. Darunter zählen zum Beispiel Alltagsverspannung, Kopfschmerzen, Unbeweglichkeit, Gelenkschmerzen, ja sogar psychosomatische Defizite, wie negative emotionale Belastung.

Wie trainiert man Faszien, wie hält man sein fasziales Gewebe gesund?

Faszien hält man durch vielfältige Bewegungen in Form. Eine gesunde Ernährung ist natürlich auch wichtig. Ebenso helfen Massagen beispielsweise bei der Regeneration. Eine intakte gelassene, aufgeschlossene, emotionale Haltung wirkt sich ebenfalls positiv aus. Einseitige Bewegungsmuster allein sind nicht hilfreich. Die ausschließliche Teilnahme an Yoga, Tanzen, Klettern, Parkour, Dehnung, Funktionellem Training, Basketball usw. reicht nicht aus. Im besten Fall kombiniert man verschiedene Sportarten miteinander. Das Movement Angebot in Rostock hat genau diesen Anspruch – Du findest es hier!

Die bekannte Faszienrolle (Blackroll) ist nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht mehr zu empfehlen. Das Gewebe wird eher platt gedrückt. Dadurch kann es sich nicht richtig regenerieren. Mit einem kleinen luftgefüllten Ball oder einem Tennisball hingegen können punktuelle „Verhärtungen“ viel besser gelöst werden. Hierbei wird das das Gewebe schonend massiert.

Bewegungsvielfalt in Rostock – immer up to date & selbstbewusst!

Maik