Le Parkour & Freerunning

Trendsport Parkour in Rostock

Der Lifestyle Sport Parkour bietet abwechslungsreiche Bewegungsvielfalt an. Damit kann jeder selbst im erwachsenen Alter wieder fit werden oder bleiben.

Bild zu Parkour

Du verspürst Lust auf Bewegung? Du möchtest aus eingeübten Sportmustern raus? Bei diesem Trendsport-Training kannst du dich endlich wieder austoben. Springen, Stützen, Hängen, Laufen, Beweglichkeit usw. sind natürliche Funktionen des menschlichen Bewegungsapparates. Beim Parkour wirst du ideal gefördert. Kaum ein anderer Sport bietet dir diesen körperlich umfassenden Anreiz! Zudem kannst du Outdoor sowie Indoor üben. Am besten gelingt dir das in einer Gruppe, in der sich Fortgeschrittene und Anfänger gegenseitig helfen. Zusätzlich bietet ein Trainer noch mehr Sicherheit und verständliche Erklärungen. So gelangst du schnell an deine Ziele und erlernst coole Tricks.

Viele Sportarten sind linear beziehungsweise wiederholend. Demgegenüber stehen jede Menge Trend- und Extremsportarten. Die koordinativen und kreativen Erfolgserlebnisse kannst du beim Parkour übrigens spielerisch wieder zurückgewinnen! Lerne zum Beispiel die Wand hoch zu laufen und einen Salto rückwärts auszuführen.

Muskelaufbau, Fettverbrennung sowie mentale Balance bilden ganz natürliche Nebeneffekte bei dieser Trendsportart. Aber niemand aus der Szene macht sich wirklich Gedanken über solche Oberflächlichkeiten. Ganz allein der Spaß zählt und das du dir selbst etwas Vorzeigbares angeeignet hast. Dies kann eine neue Fähigkeit sein wie der Distanzsprung, Balancieren, eine spezielle Hindernisüberwindung, einen Rückwärtssalto oder gar der Handstand.

Glücklicherweise gibt es in auch in Rostock die Möglichkeit mit vielen anderen zusammen Parkour auszuüben. Hier gelangst du zum Spotrangebot in Rostock.

Probiere etwas Neues aus

Etwas wirklich Neues auszuprobieren kostet am Anfang manchmal Überwindung. Allerdings lohnt es sich häufig. Probiere doch einfach mal ein oder zwei Kurse aus und schau wie du dich dabei fühlst. Wenn der Spaßfaktor hoch genug ist, dann bleib auf jeden Fall dran. Ein Athlet, der Parkour ausübt wird Traceur genannt. Traceure sehen die Welt meist aus einer anderen Perspektive. Vielleicht wird es Zeit, dass auch du deine Sicht auf die Dinge erweiterst.

Raus aus dem Fitnessstudio, rein ins Abenteuer!

Bewegungsvielfalt in Rostock – immer up to date & selbstbewusst!

Maik