Flexibilität als Zeichen ganzheitlicher Balance

Was bedeutet Flexibilität?

Flexibel zu sein, wird heute mehr denn je gefordert. Einerseits hilft diese Fähigkeit geistig enorm. Zwischen verschiedenen Situationen schnelle Entscheidungen zu treffen, ist Zeichen eines flexiblen Geistes. Zudem erfordert dies einen ruhigen Geist. Aus diesem Zustand entspringt die innere Kraft. Demnach bedeutet Flexibilität einerseits geistige Erdung. Zum anderen möchten wir auch körperlich flexibel agieren können. Unser Körper soll mobil, gedehnt bzw. gestretcht sein. Nichts schränkt die individuelle Freiheit mehr ein als körperliche Hindernisse. Einschränkungen der Bewegungen wirken sich schlecht auf unser Gemüt aus. Folglich wird eine Kettenreaktion ausgelöst, die am Ende unseren Gefühlszustand beeinflusst. Äußere & innere Flexibilität beeinflussen einander. Daher ist es ein gutes Zeichen, wenn eine der beiden Formen offensichtlich in Erscheinung treten. Dehnung ist vor allem für den unteren Rücken notwendig. Unsere schlechte Sitzhaltung im Auto und auf Stühlen sollten wir unbedingt ausgleichen. Probleme wegen Rückenbeschwegen können so vermindert werden.

Siehe dazu Robert vom Movement Training in Rostock beim Sidesplit / Spagat.

Welcher Weg führt effektiv zu mehr Flexibilität?

Es gibt sehr sinnvolle Methoden zum effektiven Dehnen/Stretchen und Mobilisieren. Thomas Kurz verrät über seine Website die funktionalsten Wege. Dazu werden auch Ergebnisse gezeigt. Folglich sollte Dehnung funktionall erfolgen. Die neuromuskuläre Perspektive ist hierbei äußerst wichtig. Wirksame Methoden werden im Movement Training in Rostock angewandt. Brücke, Spagat sowie der Squat stellen besondere Ziele dar. Diese gilt es effizient zu erreichen. Natürlich sollen diese Fähigkeiten der Nützlichkeit dienen. Sie müssen den Alltag erleichtern. Großartige Erwärmung ist nicht nötig. Folglich steigt die Lebensqualität enorm. Verletzungen können wir damit zusätzlich präventiv entgegenwirken. Zusammenfassend dient die richtige Dehnung einem besseren Leben.

Was hat das jetzt mit geistiger Flexibilität zu tun?

Ein mobiler und gedehnter Körper steht für Gesundheit. Also wirkt sich das auch positiv auf unser Empfinden aus. Die Faszien bzw. Muskelgewebe können sich besser erholen. Bewegungen sind im Alltag federleicht auszführen. Das sorgt für ein schönes Gefühl. Folglich bedingt körperliche Entspannung die geistige Entspannung. Dehnung ist bis ins hohe Alter noch ausführbar. Deshalb bringt es im Yoga auch noch großen Erfolg. Zeit sich mehr darum zu kümmern. Es winkt ein gesundes Leben. Zusammenfassend ist Flexibilität enorm wichtig. Vor allem für unseren Flow.

Raus aus dem Fitnessstudio, rein ins Abenteuer!

Bewegungsvielfalt in Rostock – immer up to date & selbstbewusst!

Maik