Die 3 Arten der Ernährung, ohne die wir sterben! Was sollte ich täglich tun?

Die 3 Arten der Ernährung, ohne die wir sterben! Was sollte ich täglich tun?

Hör auf zu schauen!

Facebook, YouTube, Instagram, Snapchat, TV, Zeitung… Augen, Wahrnehmung, Verarbeitung, Stress, Leere, Sitzen, Nichts tun.

Wir können heute an einem Tag mehr Informationen aufnehmen, als ein Bauer vor einigen Jahrhunderten noch in seinem ganzen Leben erfuhr. Du leidest an Überinformation. An Informationen, die nicht durch deine Erfahrung entstehen, sondern von außen in dich eindringen. Wissen & Unterhaltungsinformationen, welche du nicht nutzen kannst für dein Leben, füllen dich mit Leere. Es gibt ein gesundes Verhältnis zwischen Informationsaufnahme & praktische Verarbeitung. Diese Balance sollte erhalten bleiben. Fußballzuschauer, YouTube-Gucker schauen zu, statt es selbst zu tun. Worin liegt die Faszination dauernd anderen zuzuschauen, statt selber etwas zu kreieren?

Zu wem macht dich das? Eine uninteressante Person. Ein fremdbestimmter Mensch. Dem Tod näher als dem Leben.

Wieso füllst du dein Leben nicht mit selbst kreierten Informationen, indem du selbst Erlebnisse erzeugst und zwar täglich?

Bewegung ist Nahrung für Körper & Geist.

Gedanken sind Nahrung für Körper & Geist

Lebensmittel sind Nahrung für Körper & Geist.

Bild zu 3 Arten Nahrung

Was sollte ich täglich tun?

Bild zu Sprache Lernen

1) Lerne täglich 1 Stunde eine neue Sprache.

Warum eine neue Sprache, warum überhaupt etwas lernen?
Möchtest du nicht ein interessantes Leben führen? Etwas, auf das du zufrieden zurückschauen kannst? Etwas Neues zu lernen, macht dich & dein Leben immer interessant. Es gibt dir Erfolgserlebnisse, Glück & eine positive Beschäftigung. Du entwickelst dich täglich. Werde größer, nicht kleiner!

Außerdem braucht dein Gehirn tägliche Herausforderungen, um fit zu bleiben. Eine neue Sprache ist allgemein die nützlichste Sache für jeden Menschen. Kommunikation ist wichtiger denn je und die Globalisierung fordert von jedem Menschen ein vielfältiges Sprachverständnis. Eine neue Sprache solltest du täglich üben, für den effektivsten Lernweg. Alles andere ist halbherzig.

Lerne via SprachApp über Tablet oder Handy, via Tandemlernen oder melde dich zu Kursen an.

Bild zu Buch lesen

2) Lese täglich ein paar Seiten eines interessanten Buches.

Wieder, bilde dich weiter! Nimm qualitativ hochwertige Informationen auf. Ein gutes Buch, ein Hörbuch oder eine Dokumentation kann dir das liefern.

Bild zu Parkour

3) Bewege dich täglich. Hänge, squate, dehne, tanze, atme, lerne neue Bewegungen.

Dein Körper ist Bewegung. Stillstand ist der Tod. Deine Schultern brauchen das Hängen. Deine Verdauung, deine Beingelenke und Becken brauchen den Squat. Übe dich in Atmung, sie wird dich immer begleiten. Übe die Brücke für einen mobilen sowie starken Rücken. Hab Spaß beim Tanzen, Klettern, Ballspielen etc. Bewege dich so abwechslungsreich wie möglich und dein Körper wird dir immer dienlich sein.

Bewege dich täglich! Dein Herz, deine Verdauung, deine Lungen etc. machen schließlich auch keine Pause. Sei nicht faul! Respektiere deinen Körper und gib ihm täglich Nahrung in Form von Bewegung.

Bild zu Glaube an sich

4) Lache & glaube an dich.

Sei glücklich über deine Existenz. Sei froh, dass du da bist. Du kannst immer das Beste aus jeder Situation machen. Sorgen lösen keine Probleme. Konflikte wird es immer geben. Ohne Konflikte keine Entwicklung. Konflikte haben dich so weit gebracht. Wir lernen aus ihnen. Du kannst alles schaffen. Du bist ein toller Mensch. Du machst Fehler, dass ist ok, aber du lernst daraus. Also sind es keine Fehler, es ist das Leben. Ein Mensch ohne Fehler ist eine faule Sau! Wer gut ist, tut es. Jede Tat birgt Konsequenzen, sei dir dessen bewusst. Wer nichts tut, ist dem Tod näher als dem Leben. Wir sind länger Tod als wir je lebendig sein können. Also nutze deine Zeit JETZT! Deine täglichen Einstellungen & Gedanken nähren deinen Geist sowie den Körper. Sie haben sogar Einfluss auf deine Zellen. Ernähre dich von guten positiven Gedanken. Du erschaffst sie, also schaffe Gutes um deinetwillen.

Link >> Epigenetik

Bild zu Gesunde Ernährung

5) Ernähre dich gesund.

Wach auf! Hör auf Schrott zu essen. Sieh dir Raucher, Alkoholiker oder Drogenjunkies an. Sie leben lang, obwohl sie sich nur Bullshit zuführen. Unser Körper kann sehr viel aushalten. Du wirst nicht immer sofort merken, ob eine Ernährungsumstellung gut oder schlecht ist. Aber dass bedeutet nicht, dass es sinnlos ist. Es geht nicht immer um ein langes Leben. Interessieren sollte dich ein qualitativ sinnvolles Leben. Achte auf deine Körperreaktionen, wenn du deine Ernährung umstellst. Versuche dadurch nach und nach deine optimalen Verträglichkeiten von Lebensmitteln zu erreichen.

Vergiss Milchprodukte, sie sind sauer. Unser Körper erstickt nahezu an sauren Produkten. Wir übersäuern täglich. Achte auf eine möglichst basische Ernährung! Zügle daher deinen Fleisch- & Fischkonsum. Achte auf die hohe Qualität von Fleisch. Vergiss Aufschnitt, Salamie und co sowie Würstchen-artigen Fast Food Quatsch. Heul nicht herum, was du überhaupt noch essen kannst. Du bist kein Baby mehr, du bist ein wandelnder Gott auf Erden! Kauf dir ein Kochbuch und lerne ein paar Gerichte zu kochen. Geh in verschiedene Restaurants und lass dich inspirieren.

Für komplexe Bewegungsvielfalt & Selbstbewusstsein

Maik